IMG_6642_edited.jpg

Zuhören. Fragen. Würdigen. 

Grauer Stuhl mit Kissen

 «Wer mit seinen Stärken arbeitet, wird stärker.» 
Ingo Krawiec 

Die Idiolektik ist eine wertschätzende und respektvolle Gesprächsmethode. Sie bietet sich für jeden Anlass respektive für jedes Thema an, ob psychologische Beratung oder Coaching. Für Erwachsene, für Jugendliche wie auch für Kinder. 

Wünschen Sie eine kreative und wirksame Auseinandersetzung mit einem der folgenden Themen?
 

  • Sie wünschen eine Lebensberatung oder stehen vor einer Veränderung.

  • Sie stehen vor einem persönlichen Entscheid.

  • Sie wünschen Auswege aus komplizierten Beziehungsmustern.

  • Sie möchten die innere Balance stabilisieren, um Dinge anzunehmen, wie sie sind.

  • Sie möchten sich mit dem inneren Kritiker anfreunden.

  • Sie möchten den inneren Kompass aktivieren.

  • Sie suchen eine achtsame und mitfühlende Begleitung auf dem Weg zum Seelenfrieden. 

  • Sie sind hochsensibel und möchten dies als Stärke und Kraftquelle erleben.

  • Sie wünschen eine Supervision als Lehrer, Coach oder Therapeut.

 

Was zeichnet ein idiolektisches Gespräch aus?

Die Basis des idiolektischen Gesprächs bildet das bedingungslose Zuhören. Hier kommt das geschulte Musikerohr der Harfenistin Priska Zaugg zum Tragen. Dabei schenkt sie Ihrer Eigensprache, Ihrer ganz individuellen Art sich auszudrücken, besondere Achtung. Denn diese ist etwas höchst Persönliches und tritt als Ausdruck von «innerer Weisheit» (Ressource) in Erscheinung.

 

Im idiolektischen Gespräch werden offene Fragen gestellt. Diese Zieloffenheit schafft Raum, um eigenes, tiefliegendes Wissen an die Oberfläche zu bringen.

 

Die konsequente Ausrichtung an Ihrer Eigensprache ermöglicht Perspektivenwechsel und gibt Ihnen das Gefühl, gehört zu werden. (eines der Grundbedürfnisse). Im Gespräch auftretende Metaphern werden aufgegriffen als Elemente einer bildhaften, lebendigen Sprache. Wir Menschen sind visuelle Wesen und denken, fühlen, träumen und sprechen in Bildern – eine grosse Heilkraft liegt darin, dass in der idiolektischen Begegnung die Deutungshoheit allein bei Ihnen liegt.

Image by Diana Parkhouse
Es ist alles bereits da.  
Image by Massimiliano Morosinotto

Gutes, natürliches Klima, Zeit und Raum (in der Natur oder im idiolektischen Gespräch) sind beste Bedingungen für Entwicklung, Veränderung und Entfaltung.

 

Möchten Sie diese wertschätzende Gesprächsmethode kennenlernen und begleitet werden auf dem Weg zu mehr Klarheit und liebevoller Selbstannahme?

Priska Zaugg freut sich auf Ihre Kontaktanfrage!

 
Von Wald umgebener Fluss

Kosten

Beratungsgespräche (50 Minuten)
CHF 130

«Priska hat ein offenes Ohr für alle meine Themen. Selbst in turbulenten oder schwierigen Zeiten finden wir zusammen im idiolektischen Gespräch positive Eigenschaften, welche mich als Mensch ausmachen. Das empfinde ich als sehr stärkend und aufbauend.»

Lara

Idiolektik

Weiterführende Information:

Im Wald
Interview zum Thema Idiolektik
 

Ausbildungen & Zertifikate

Als Musikerin mit Passion für Kommunikation war Priska Zaugg sofort Feuer und Flamme für die idiolektische, diese wundervolle und wertschätzende Gesprächsmethode, welche der Musik so nahe steht. Die Harfe als Sinnbild für Resonanz – Resonanz als mitfühlende Grundhaltung gegenüber den Klienten. Kommunizieren können wir mit Klängen oder mit Worten. Beides kann heilsam sein.

Ausbildungen & Zertifikate:

  • Musiktherapie (Berufsbegleitend)

  • Schulpraxisberatung (CAS)

  • Kommunikation und individuelle Prozessbegleitung (CAS)

  • Positive Psychologie (Grundkurs)

  • Zürcher Ressourcenmodell ZRM (Grundkurs)

  • Idiolektik, eine ressourcen- und an Eigensprache orientierte Gesprächsmethode (Basisausbildung)

  • Idiolektik und Achtsamkeit (buddhistische Psychologie)

  • Gewaltfreie Kommunikation (Grundkurs)

  • Hypnosystemische Beratung (Tagung)

  • verschiedene weitere Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung

  • Supervisorin-Coach BSO, Abschluss 2024/25

  • verschiedene Weiterbildungen zu ADHS/Hochsensibilität

Priska-Zaugg-psychologische-Beratung.png